© DMR, Nico Pudimat

Maria Baptist


Maria Baptist ist Pianistin, Komponistin, Arrangeurin und Professorin an der Musikhochschule “Hanns Eisler” in Berlin.

Sie wurde mit einer ECHO Jazz Nominierung ausgezeichnet und ist die erste Dirigentin des Bundesjazzorchesters. Sie lebte lange Jahre in New York City und gibt weltweit Konzerte auf international renommierten Bühnen. Sie tourt sehr erfolgreich mit ihrem Piano-Jazz-Trio und arbeitet als Dirigentin verschiedener Orchester.

Geboren wurde Maria Baptist in Ostberlin, wollte zunächst klassische Konzertpianistin werden, hörte mit 15 Jahren heimlich Platten von Dave Brubeck und Keith Jarrett. Den Mauerfall nutzte sie, um in der Jazzhauptstadt New York zu leben und bei Maria Schneider zu studieren. Erfolgreiche Teilnahmen an internationalen Wettbewerben und weltweite Konzerte folgten.

Mit 25 Jahren kehrte sie zurück ins sich wandelnde Berlin, wurde zur Jazzpianistin, die Klassik spielen kann, zur Musikprofessorin, die es versteht, ein Jazztrio zum Kochen zu bringen. Nicht nur den Trance-Flow auf den 88 Tasten beherrscht Maria Baptist, sondern auch mit Impulsivität ein Jazz Orchester zu dirigieren. An der Musikhochschule “Hanns Eisler Berlin” ist Maria Baptist Professorin für Komposition & Improvisation.

Sie leitete als erste Frau das Bundesjugendjazzorchester mit ihren Kompositionen. Dem ging eine regelmäßige Zusammenarbeit mit Orchestern wie der Reykjavik Bigband, der “hr Bigband”, dem Budapest Jazz Orchestra, der NDR Bigband und vielen anderen voraus. Neben ihrer Leidenschaft als Dirigentin & Komponistin, ist Maria als Pianistin Solistisch und mit ihrem Trio zu erleben.

Sie spielt auf international renommierten Bühnen wie der Jazz Open Stuttgart, dem Jazz Fest Berlin, dem Jazz Festival Viersen und dem Reykjavik Jazzfestival. Ihre Konzerte wurden mehrfach im Fernsehen gesendet.

Im Jahr 2012 wurde Maria Baptist für ihr Album “City Grooves” mit einer ECHO Jazz Nominierung ausgezeichnet.

Kontakt:

Homepage: www.mariabaptist.com

Alle Werke

Ballad of the night

Komposition: Maria Baptist
Stilistik: Ballade
Schwierigkeitsgrad: leicht
Soli: Tenor Sax
Standardbesetzung*
Aufführungsdauer: 5'23"
* Standardbesetzung besteht aus: Saxofon 1-5, Trompete 1-4, Posaune 1-4, Gitarre, Klavier, Bass, Drums

Beschreibung: "Ballad of the night" ist eine sehr melodiöse, eingängige Jazz-Ballade in d-Moll mit einer 16-taktigen Form und einem vorangestellten ostinaten Intro, welches auch als Interlude verwendet wird. Es wird der Band großen Spaß machen, die Komposition zu spielen. Sie besteht aus einer stimmungsreichen Melodie mit schönen Jazz-Harmonien, die in allen Satzgruppen separat aber auch im Tutti vereint auftaucht. Bei der Interpretation des Stückes kommt es vor allem auf eine ruhige Atmosphäre an, die Spieler*innen lernen, die liegenden Klänge sauber zu intonieren und eine wichtige Herausforderung besteht in der Balance zwischen den einzelnen Instrumentengruppen. Es gibt ein Tenorsaxofon-Solo (8aktiges Schema) mit Posaunen - Backgrounds. Sämtliche Akkorde im Klavier finden sich sowohl in Form von Akkordsymbolen als auch ausnotiert in der Stimme. Die Gitarre hat sowohl Melodiepassagen als auch eine akkordische Funktion. Die Bläsergruppen sind in sich komplett homophon gesetzt. Am Schluss der Komposition sind alle Instrumente noch einmal vereint und beschließen nach einem kurzen Innehalten friedlich diese spannungsvolle Ballade.

Vorschau anzeigen

Hörprobe:

60,00 €