© DMR, Nico Pudimat

Aganasil

Komposition: Caroline Thon
Stilistik: Even 8ths
Schwierigkeitsgrad: leicht
Soli: Alt Sax, Trompete, Posaune, Gitarre / E-Gitarre, Klavier, Gesang
Standardbesetzung* + Gesang
Aufführungsdauer: 03:13

Beschreibung: Aganasil
Diese Komposition ist angelehnt an ein afrikanisches Stück welches auf der Grundlage von 3 Melodien im Ablauf beinahe zufällig wirkt. Mitunter klingen sogar Reggaeadaptionen an. Das Arrangement setzt auf rhythmische Verzahnungen wohingegen die harmonischen Klangfarben einfach gehalten sind. Die drei Melodien gehen durch alle Instrumentengruppen, dadurch ändern sie auch ihre Funktion als Melodie bzw Begleitung, lediglich die Bassfigur ist immer gleich. Innerhalb der Sätze ist die Struktur sehr homogen, die drei Melodien tauchen mitunter gleichzeitig in einer Instrumentengruppe auf, demgegenüber überwiegt der Oktavunisonosound. Dadurch ist die Komposition auch mit 3 Trompeten, 4 Saxofonen (2xAlt/Tenor/Bari) und zwei Posaunen realisierbar. In Teil D sind dann als Gegensatz dreistimmige Harmonien zu hören. Die Bassfigur ist auf dem E-Bass sehr leicht zu spielen, für den Kontrabass ist es ein klein wenig anspruchsvoller. Dem Schlagzeuger ist zu empfehlen, die notierte Schlagzeugstimme nur als „Guide“zu nehmen und möglichst viel „Holzsound“ wie Tom-Toms oder wenn möglich sogar (v.a. zu Beginn) „Hand-Drumming“ anzuwenden. Die Aufnahme der Komposition beginnt übrigens in Takt 5, die allein voran gestellten Posaunen sind nicht zwingend zu spielen. Der Soloteil in „C“ ist beliebig wiederholbar und von daher auch für mehrere Solisten denkbar Zudem gibt es die Möglichkeit, je nach Spielervorlieben, das Stück mit einem freien Intro beginnen zu lassen welches dann von den Posaunen in Takt 1 übernommen werden.

Vorschau anzeigen

Hörprobe:

60,00 €