© DMR, Nico Pudimat

Don't flip Mate!

Don’t flip, Mate! ist rockig, dark und sehr fett! Über dem sich immerzu wiederholenden Bass-Riff baut sich die mysteriöse, dunkle Melodie auf, zunächst von gestopften Trompeten geführt, dann im vollen Tutti, extrem dicht gesetzt.

Komposition: Johannes Stange
Stilistik: Rock
Schwierigkeitsgrad: leicht
Soli: Tenor Sax
Standardbesetzung* + Flügelhorn, Percussion
Aufführungsdauer: ca. 5 min.

Beschreibung: Don’t flip, Mate! ist rockig, dark und sehr fett! Über dem sich immerzu wiederholenden Bass-Riff baut sich die mysteriöse, dunkle Melodie auf, zunächst von gestopften Trompeten geführt, dann im vollen Tutti, extrem dicht gesetzt. Mit dem Stück kann man aus der Bigband richtig viel Energie herausholen, es kann im Prinzip gar nicht mächtig genug sein.

• Abweichung von der Standardbesetzung:
o Die Trompeten verwenden teilweise den Harmon Mute
o Trompete 3 und 4 setzen neben der Trompete auch das Flügelhorn ein
o Bei Bedarf kann auch Percussion mitspielen, eine ausnotierte Stimme gibt es allerdings nicht.
• Solo: Tenorsax 2

Bei Fragen gerne eine Email an: johannesstange@gmx.de
Gema-Nr. 14767101

Vorschau anzeigen

Hörprobe:

80,00 €