© DMR, Nico Pudimat

Belle île

Das für Big Band ausgesetzte Stück „Belle-Île“ schwebt über die Länge von knapp 4 Minuten im Bossa-Latin-Groove und ist eine Komposition des Gitarristen und Musikautors Felix Schell.

Komposition: Felix Schell
Stilistik: Latin, Verschiedenes
Schwierigkeitsgrad: leicht
Soli: Tenor Sax, Trompete, Posaune, Flöte
Standardbesetzung* + Vibraphon, Violine, Querflöte

Beschreibung: Das für Big Band ausgesetzte Stück „Belle-Île“ schwebt über die Länge von knapp 4 Minuten im Bossa-Latin-Groove und ist eine Komposition des Gitarristen und Musikautors Felix Schell. „Belle Île“ verwendet Vibraphon-Sequenzen (die optional auch von einer Gitarre übernommen werden können), korrespondierenden Blech-Fills und unterlegten, harmonisch interessanten Saxophon-Harmonien. Über allem schwebt die Melodie, die im ersten Durchgang von einer Flöte übernommen wird (alternativ möglich sind auch andere C-Instrumente). Die Soli (insgesamt 4) sind ausgeschrieben und als Anregung gedacht, freie Improvisationen sind wünschenswert. Das Stück ist sehr gut geeignet für junge Big Bands, die bereits auf einem höheren Niveau musizieren (Level 2-3, je nach Stimme) - Spielfreude ist garantiert.

Vorschau anzeigen

Hörprobe:

60,00 €